ab 100 CHF kostenfreie Lieferung oder Abholung in Sursee

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Was sind Babouches?

Hast du gewusst, dass der Ursprung aller Hausschuhe ursprünglich aus dem Orient stammt? Babouche stammt vom persischen Wort  pāpūsch „Fußbekleidung“ ab und die ersten Schuhfunde stammen aus dem 2. Jahrhundert.

In Marokko werden die traditionellen Babouches noch immer nach altem Handwerk hergestellt. Die Schuhe werden aber nicht wie bei uns in Europa als Hausschuhe getragen, sondern ganz normal im Alltag zu den farbigen Gewändern. Männer tragen eher schlichtere Babouches, während Frauen oft üppig bestickte Schuhe tragen. 

Babouches werden aus Echtleder hergestellt. Zur Herstellung wird oftmals Ziegen-, Lamm-, Kamel- oder Rindsleder verwendet. Die Babouches von hey jule werden mit Restleder hergestellt. Das heisst, es werden Reststücke von grossen Lederstücken zusammengekauft und finden so eine Wiederverwendung. 

Vorteile:

Die Leder-Babouches passen sich perfekt an deine Füsse an. Bereits nach wenigen Tagen fühlen sich die Hausschuhe an wie eine zweite Haut Dieser Effekt entsteht durch das superweiche Leder. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Babouches die Füsse schön warm halten und trotzdem sehr atmungsaktiv sind.

Passform:

Die Babouches werden in Marokko etwas anders getragen, als wir es hierzulande gewohnt sind. Das heisst, hinter der Ferse sollte kein Platz mehr vorhanden sein, ansonsten sind die Babouches zu gross. Die Babouches werden nicht wie normale Schuhe getragen, sondern eher als "Latschen". Vielleicht hast du schon einmal beobachtet, wie die Marokkaner-/innen mit ihren Babouches durch die Strassen und Häuser flitzen. Sie schleifen dabei regelrecht über die Strassen:).